Aktion Frühjahrsputz
 

Wieder einmal beteiligten wir uns an der Aktion Frühjahrsputz, die der Landkreis Wittmund in jedem Jahr erneut durchführt. Hieran beteiligen sich Schulen, Vereine und sonstige Gruppen, um die Landschaft von achtlos weggeworfenem Unrat zu befreien.
Auch wir halten diese Maßnahme im Sinne eines Verhaltenstrainings für sehr sinnvoll, gilt es doch, unsere Schülerinnen und Schüler schon in jungen Jahren für verantwortungsbewusstes Verhalten zu sensibilisieren und Fehlverhalten aufzuzeigen. Dies fordert im Übrigen auch das für uns verpflichtende Kerncurriculum Sachunterricht. Hier heißt es auf Seite 13 unter der Überschrift Bildung für nachhaltige Entwicklung:


Der Alltag der Kinder ist geprägt von Entscheidungen im Spannungsfeld wirtschaftlicher, ökologischer, politischer und sozialer Aspekte. Die Schülerinnen und Schüler erwerben grundlegende Kompetenzen, die sie in die Lage versetzen, nachhaltige Entwicklungen als solche zu erkennen und aktiv und verantwortungsvoll mitzugestalten. Dabei erlangen sie Kenntnisse über die komplexe und wechselseitige Abhängigkeit zwischen Mensch und Umwelt. Die Bildung für nachhaltige Entwicklung im Sachunterricht hat das Ziel, Schülerinnen und Schüler für die Mitgestaltung einer lebenswerten Zukunft zu gewinnen und sie zu befähigen, die Auswirkungen ihres Handelns lokal und global einzuschätzen.

Die Schülerinnen und Schüler ...

• unterscheiden verschiedene Wertstoffe und beschreiben Recyclingprozesse

• beobachten und dokumentieren den Umgang mit Ressourcen zuhause, in der Schule und der Umgebung und reflektieren das eigene Handeln.

• reflektieren über einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen. Bildung für nachhaltige Entwicklung (Wasserverbrauch, Abfallvermeidung, Recycling)

 
 
IMG 4765  
IMG 4769 IMG 4775
Möge die Empörung der Schulkinder über den eingesammelten Müll lange erhalten bleiben und sie davon abhalten, ebenso zu handeln wie die Umweltverschmutzer!