Klasse2000

Ein Projekt zur Gesundheitsförderung
und Suchtprävention an Grundschule

 

Klasse2000 ist das bundesweit größte Programm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung im Grundschulalter. Es begleitet Kinder von der ersten bis zur vierten Klasse und setzt dabei auf die Zusammenarbeit von Lehrkräften, externen Gesundheitsförderern und Eltern.

Klasse2000 arbeitet nicht mit dem erhobenen Zeigefinger, sondern stärkt die sozialen Kompetenzen der Kinder, ihr Selbstwertgefühl und ihre positive Einstellung zur Gesundheit. Das ist die beste Vorbeugung gegen Sucht und Gewalt.

Wie man heute weiß, werden bereits vor dem 10. Lebensjahr viele Verhaltensmuster geprägt. Mit zunehmendem Alter werden die Änderungen dieser geprägten Verhaltensweisen immer schwieriger bis unmöglich. Wir können deshalb nicht früh genug beginnen, die von Natur aus vorhandene gesunde Einstellung von Kindern zu bestärken.

 

Nach der Familie ist die Schule der wichtigste Ort für Maßnahmen der Gesundheitsförderung. Die Grundschule Reepsholt beteiligt sich deshalb seit dem Schuljahr 2006/2007 am Programm Klasse2000.

 



Ziele von Klasse2000


Suchtprävention durch Gesundheitsförderung

Ziel von Klasse2000 ist die Stärkung all jener Faktoren bei Kindern und Jugendlichen, die eine positive Einstellung zur Gesundheit fördern und einem gesundheitsschädlichen Verhalten vorbeugen.

 

Entwicklung eines positiven Körperbewusstseins und Gesundheitsbegriffs

Die Kinder werden spielerisch mit ihrem Körper und seinen wichtigsten Grundfunktionen vertraut gemacht. Sie lernen Zusammenhänge zwischen Verhalten und Gesundheit kennen und erleben, dass "gesund sein" Freude macht.

 

Stärkung der sozialen Kompetenz und des Selbstwertgefühls

Die Kinder werden angeregt, sich als eigenständige und wertvolle Personen wahrzunehmen, ihre Meinung zu vertreten und Probleme positiv zu bewältigen, andere zu respektieren und mit ihnen zu kooperieren.

 

Schulung eines kritischen Umgangs mit Genussmitteln und Alltagsdrogen

Die Kinder sollen den verantwortlichen Umgang mit Genussmitteln und die Fähigkeit des „Neinsagens“ in Verführungssituationen lernen. Gleichzeitig werden sie mit gesundheitsförderndem Verhalten, z.B. Bewegung, Entspannung und gesunder Ernährung, vertraut gemacht.

 

Schaffung eines gesundheitsfördernden Umfeldes

Für eine gesunde Entwicklung der Kinder sind die Verhältnisse, in denen sie leben, genauso wichtig wie ihr eigenes Verhalten. Deshalb integriert Klasse2000 Schüler, Lehrer, Eltern, Gesundheitsförderer und Paten (Sponsoren) im Engagement für eine kindgerechte und gesundheitsfördernde Lebensumwelt.

 

Klasse2000 in der Schule


Im Rahmen von Klasse2000 werden pro Schuljahr bis zu 12 Unterrichtsstunden von den Lehrern sowie von speziell für diese Aufgabe geschulten Gesundheitsförderern in altersgerechter Weise durchgeführt. Im Laufe des Projektes werden die Kinder mit Funktionen des Körpers, insbesondere der Atmung und der Herz-Kreislauf-Funktion vertraut gemacht. Weitere wesentliche Bestandteile sind u.a. Bewegung und Entspannung, die Erfahrung der Sinne, Soziales Lernen und Ernährung.
Jeder Schüler erhält pro Schuljahr eine eigene Arbeitsmappe, die zusam-men mit weiterem Klasse2000-Unterrichtsmaterial in den Klassen verteilt wird.

 

Sympathiefigur von Klasse2000 ist KLARO. Er begleitet die Schülerinnen und Schüler durch das Programm. Über ihn werden die Kinder alters-gerecht angesprochen und Lerninhalte spielerisch vermittelt.

 

Patenschaft
Die Finanzierung erfolgt durch eine Patenschaftsübernahme für eine oder mehrere Klassen.